Gästebuch

Hier können Sie sich ins Gästebuch eintragen

Bis jetzt haben sich im Gästebuch 79 Besucher eingetragen.
Seite << 1 2 3 4 5 6 7 8 >>

 

59 Daniel Chen von China schrieb am 21.03.2013 11:55:

I am from China, I just read the document of WS3600. It is very useful. I just modify my WS3600, and want to connect TX12 to get the wind data quickly, and the protocol written in your document is very detail. Thank you for your work.

 

58 Dawson, Manuel von Hinteregg aus Schweiz, schrieb am 29.11.2012 22:06:

Danke für diese Seite - super!

Interessant fand ich, dass es am Wochenende im Jahr 2005/2006 mehr geregnet hat als während der Woche. Nun, ist dies wirklich über alle Jahre so und auch an allen Stationen (sagen wir mal Mitteleuropa)? (der Link zur Quelle ist nicht mehr gültig...)

Auch, ich frage mich, wie es möglich ist, eine solch lange Latenzzeit zu haben (mit der Keimbildung und dann Niederschlag), denn ausser im Winter wenn wir oft stationäre Hochdrucklagen haben, ist die Schweiz ja vom Wind sehr \"durchmischt\", so dass die Partikel manchmal vom Wochenende aus Frankreich kommen, dann wieder während der Woche aus Deutschland etc. Dass dann ein solch eindeutiger Effekt eintritt, ist schon bemerkenswert. Und eigentlich ein Unglück für jeden Freizeit Wanderer, Velofahrer, etc. am Wochenende!

 

57 Michael Helbig von Michelbach an der Bilz aus Deutschland, mit der Web-Seite http://www.bilzwetter.de, schrieb am 25.09.2012 23:15:

Sehr schöne Seite, Kompliment!
Ich wäre froh ich hätte auch so eine schöne Wetterseite.
Sehr Informativ, 1A .

Mfg aus Michelbach an der Bilz

Michael

 

56 Serrano Francisco von Baltenswil schrieb am 06.02.2012 08:22:

Guten Tag,
kleine Frage: bei Minus 14.8 haben wir jetzt 85% Luftfeuchtigkeit. Hat dies mit dem Luftdruck zu tun ?
Ich dachte bei kälte gibt es weniger Luftfeuchtigkeit.

Freundliche Grüsse
Francisco
ps.: schau mir ihre HP täglich an.

AW: Wenn z.B. 20°C warme Luft eine rel. Feuchte von 50% besitzt, ist diese warme Luft dennoch feuchter als 0°C kalte Luft mit 90% rel Feuchte.
Warum: Luft bei 20°C mit 50%rH besitzt eine absolute Feuchte von 8,65g/m3. Die kalte Luft mit 0°C und 90%rH besitzt nur eine absolute Feuchte von 4,3g/m3.
Will man die Luftfeuchtigkeit von Luft mit verschiedenen Temperaturen vergleichen, muss man die absolute Feuchtigkeit verwenden.
Siehe dazu unter http://www.wetter-bassersdorf.ch/diverses_glos.html die Abhandlung zur Feuchtigkeit.

 

55 Weber Jürg von Cayangwan - Aklan / Insel Panay aus Philippinen, schrieb am 10.10.2011 14:18:

Als Auslands-Bassersdorfer schaue ich gerne und regelmässig \"herein\", um mich über das aktuelle Wetter \"di hei\" zu informieren.

Tolle, gut gemachte und informative HP

 

54 Schatzmann Ernst von Tagelswangen schrieb am 09.10.2011 12:04:

Super Site! Die werde ich künftig oft konsultieren. Vorteilhaft für mich ist besonders auch, dass sie westlich von mir liegt.
Noch zu klären: Wie kann die Station jetzt (12:00) bereits wissen, wann die Windstärke maximal sein wird: \"Maximum Heute: 24.1 km/h 4 Bft um 16:30\"?

AW: Danke für den Hinweis. Sollte natürlich nicht "Heute", sondern "letzte 24h" heissen. Wird sogleich korrigiert.

 

53 Kornel von Grundi 60 schrieb am 29.09.2011 13:03:

Hi Dani
Habe grad mal Deine Site gesurft aufgrund Dorfblitz Artikel.
Super, tolle Arbeit.
Cheers
-kornel

 

52 Guido Ineichen von Bassersdorf aus Schweiz, schrieb am 26.08.2011 13:58:

Es ist wirklich toll, dass man in Bassersdorf bei der Wetterstation nachsehen kann. Dem Team wünsche ich viel Spass.

 

51 Fuchs Michael von Bassersdorf schrieb am 06.05.2011 08:16:

Hallo!

Ein grosses Kompliment an die sehr informative und vor allem übersichtliche Wetter-Website.
Ich informiere mich regelmässig über das Wettergeschehen auf Ihrer Seite, das ich im meinen Favoriten bzw. Lesezeichen eingespeichert habe.

Macht weiter so!!

Aus heutiger Wettersicht: sonnige Grüsse aus Bassersdorf
Michael Fuchs

 

50 Grunder Werner von Mönchaltorf schrieb am 14.03.2011 22:35:

Lieber Herr Ehrenmann

Wir haben in der Heizanlage unserer Siedlung (210 kW-Oelfeuerung) eine 32-kW Luft/Wasserwärmepumpenanlage integriert (bivalent-parallel). Die Superdaten Ihrer Website haben mir bei der Feinabstimmung der Regelung enorm geholfen. Besten Dank.

mfg Werner Grunder